Suchen Sie nach Mietwagen von Avis in USA – schon ab 24 €

Mietwagen finden

Die Preise basieren auf Suchanfragen der letzten 7 Tage. Der Preis ist dynamisch und ändert sich je nach Buchungsdatum, Mietdauer und Fahrzeugkategorie.
Wir können nicht garantieren, dass dieser Preis zum Zeitpunkt Ihrer Suche noch verfügbar ist.

8820 burnet road

Durchschnittliche Abholdauer: 0-10 Minuten

10.0 von 10 (2 Bewertungen)

10.0
10.0
10.0
10.0
5.0 von 5.0 5.0 von 5.0

Dan Bewertet am 24.11.2018, 23:18

Einfache Rückgabe

Wir haben insgesamt 4994 Bewertungen für alle Autovermietungen am Flughafen USA mit einem Durchschnitt von 8.2/10 gesammelt.
Bitte beachten Sie, dass einige dieser Bewertungen möglicherweise automatisch auf Deutsch übersetzt wurden.

Mit einem Leihwagen von Avis USA unterwegs im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Mit einem schicken Mietwagen von Avis das Gefühl der Freiheit auf der Route 66 genießen? Das erfreut das Herz jedes Autofans. Nichts leichter als das: Gehen Sie nach der Landung am Flughafen Chicago O’Hare (ORD) einfach zur Avis-Autovermietung, holen Sie Ihren flotten Flitzer, Ihre schicke Business-Limousine oder Ihren Minivan für den Familienurlaub ab und starten Sie durch. Das geht nicht, weil Ihr Flug nachts um halb drei landet? Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist das nun wirklich kein Problem. Selbstverständlich können Sie Ihren Leihwagen bei Avis am Flughafen Chicago rund um die Uhr in Empfang nehmen. Die legendäre Route 66 beginnt buchstäblich zwischen den Hochhäusern von Chicago und endet in Santa Monica in Kalifornien, wo Sie Ihr gemietetes Auto sogar zurückgeben könnten, sofern es Ihnen gelungen wäre, die unendlichen Weiten der USA zu durchqueren. Auch wenn Sie es nicht ganz so spektakulär angehen möchten, finden Sie Ihr Avis-Wunschmodell an zahlreichen Flughäfen wie New York John F. Kennedy (JFK), New York La Guardia (LGA), Las Vegas McCarren (LAS), San Francisco (SFO) oder Orlando (MCO).

Welche besonderen Bedingungen gelten für die Autoanmietung in den USA?

Wenn Sie zwischen 21 und 24 Jahre alt und kein Bürger der USA sind, können Sie gegen Vorlage einer Kreditkarte, des Reisepasses, einer gültigen Fahrerlaubnis sowie des Rückflugtickets bei Avis ein Auto mieten. Ausgenommen sind Luxusfahrzeuge, Minivans sowie einige weitere Fahrzeugarten. Zum Mietpreis kommt ein Zuschlag wegen des jungen Alters. In den Staaten New York und Michigan kann gegen einen höheren Zuschlag bereits ab 18 Jahren ein Wagen von Avis angemietet werden. Alle benötigten Informationen erhalten Sie jeweils bei der Avis-Mietstation Ihrer Wahl.

Gelten die Verkehrsregeln einheitlich in allen 50 US-Bundesstaaten?

Nur in einigen wichtigen Hauptpunkten ist der Verkehr allgemein geregelt. Die Promillegrenze liegt bei 0,8, es ist jedoch prinzipiell verboten, unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug zu lenken. Für Fahranfänger gelten 0,0 Promille. Alkohol darf nur im Kofferraum Ihres Mietwagens von Avis USA transportiert werden, von Fahranfängern überhaupt nicht.

Was sind die wesentlichen Unterschiede zum Autofahren in Deutschland?

Etwas gewöhnungsbedürftig ist sicher, dass in den USA die Geschwindigkeiten in mph (Meilen pro Stunde) angegeben werden. Innerorts sind zwischen 35 und 45 mph erlaubt. Das sind genau genommen zwischen 56,33 und 72,42 km/h. Und genau sollten Sie es bei der Fahrt mit Ihrem Leihwagen wirklich nehmen, denn bereits kleinere Verkehrssünden können mit mehreren hundert Dollar auf die Urlaubskasse schlagen. Wenn Sie mit Ihrem schicken Straßenkreuzer eine Fahrbahn passieren, die mit „Car Pool“ oder „Diamond Lane“ gekennzeichnet ist, sollte sich mindestens ein Beifahrer im Mietwagen befinden, denn diese Fahrbahnen dürfen erst ab zwei oder mehr Personen befahren werden. Auch Stoppschilder haben Besonderheiten zu bieten: Wenn Sie Zusätze wie „4-Way“ oder „All way“ erspähen, haben alle Seiten der Kreuzung ein Stoppschild. In diesem Fall gilt nicht die Regel „rechts vor links“, sondern es fährt das Fahrzeug zuerst, das zuerst an der Kreuzung angekommen ist. Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie auch Schulbussen widmen: Wenn diese anhalten und Schüler ein- und aussteigen, ist das Überholen absolut verboten. Fußgänger haben in den USA immer Vorrecht. Das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ist fast überall erlaubt. Sollte es verboten sein, weisen Schilder „No right turn/Right turn only at green arrow“ darauf hin. Am besten machen Sie sich mit allen Besonderheiten vertraut, bevor Sie sich in Ihren Minivan oder in Ihr SUV schwingen, damit die Reise durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten keine unliebsamen Überraschungen bereithält.