CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Im internationalen Team von CarDelMar wird Vielfalt groß geschrieben – auch in der Vorweihnachtszeit. Im Hamburger CarDelMar-Büro arbeiten Menschen aus insgesamt 16 verschiedenen Ländern. Heute zeigen wir, wie unterschiedlich Weihnachten in den Herkunftsländern unserer Teammitglieder gefeiert wird.

„Bei uns ist Weihnachten viel lauter als in Deutschland – und es sind viel mehr Leute auf der Straße unterwegs.“ Carine Kuigoua aus Kamerun, die zurzeit bei CarDelMar ein Praktikum im Bereich Accounting absolviert, wundert sich über das deutsche Weihnachtsfest: „Hier ist es so ruhig.“

In Kamerun ist Weihnachten ein großes Fest für alle, während sich in Deutschland die meisten Menschen eher mit der Familie zurückziehen. Ebenso in den USA, in Frankreich, Italien, Polen, Spanien und in anderen europäischen Ländern: Insbesondere den Heiligabend am 24. Dezember und den ersten Weihnachtsfeiertag verbringen viele im engen Familienkreis. Zu Weihnachten in die Kirche zu gehen, ist für die meisten nicht mehr wichtig. Nur Rafal Steciuk (35) aus Polen stammend und bei CarDelMar als Director Finance/Controlling/Pricing für die günstigen Mietwagen-Preise verantwortlich, erzählt: „In Polen geht es an Heiligabend um Mitternacht in die Kirche“.

Nicht nur wird Weihnachten auf unterschiedliche Art gefeiert, sondern auch an unterschiedlichen Terminen. Würden die Kollegen bei CarDelMar alle internationalen Weihnachts- und Vorweihnachtsbräuche mitmachen, käme das Team von Ende November bis Mitte Januar aus dem Feiern nicht mehr heraus , müsste mehrfach Geld für Geschenke ausgeben und könnte seinem Kerngeschäft, der Vermittlung von Mietwagen, nicht mehr nachkommen: In Spanien gibt es Geschenke traditionell erst am 6. Januar, erzählt Accounting-Praktikant Marcos Herrera (27) aus Madrid: Am Abend davor finden in vielen Städten und Gemeinden farbenfrohe Paraden statt. Wichtig neben den eigentlichen Weihnachtstagen am 24. und 25. Dezember sei in Spanien zudem noch der „Dia de los Inocentes“, der Tag der unschuldigen Kinder am 28. Dezember. Vergleichbar dem 1. April in Deutschland, spielen sich an diesem Tag in ganz Spanien Menschen gegenseitig Streiche.

Ein Beutel voll mit Geschenken

In Holland gibt es schon am Abend des 5. Dezembers Geschenke für die Kinder

Am frühesten sind die Holländer mit dem Schenken dran: „In Holland gibt es schon am Abend des 5. Dezember Geschenke für die Kinder“, erklärt Sales-Manager Herman Roosloot (48). „Die bringt Sinterklaas – zusammen mit seinem Helfer, dem ‚Zwarte Piet’, ergänzt Junior Sales & Marketing Manager Marnix Aarts (28). Kritisch merkt er noch an, dass heute nicht mehr alle die Figur des Zwarten Piet mögen. Diese transportiere möglicherweise rassistische Klischees. Schon Ende November ist Sinterklaas mit dem Schiff aus Spanien angekommen und wurde in vielen niederländischen Hafenstädten feierlich vom Bürgermeister empfangen. Am 24. oder 25. Dezember gab es traditionell keine Geschenke, erinnert sich Herman an seine Kindheit. Dieser kommerzielle Brauch setze sich aber immer mehr durch. Manche holländischen Kinder sind besonders privilegiert: Sie bekommen zweimal Geschenke.

In Russland bekommen Kinder hingegen an Weihnachten traditionell keine Geschenke. Das höchste christliche Fest wird nach dem orthodoxen Kalender am 7. Januar begangen. „Während des Sozialismus haben nur wenige Menschen Weihnachten gefeiert“, erläutert Max Filimonov (29), der die russische Website von CarDelMar vorbereitet, die russischen Bräuche. „Jetzt verändert sich das.“ Die Bedeutung, die Weihnachten in vielen Ländern zukommt, hat in Russland Sylvester. Geschenke für die Kinder gibt es am 31.12. „Da kommt Väterchen Frost“, erzählt PR-Praktikantin Anna Zharinova (31). Da es in Russland mehrere Zeitzonen gibt, kann Sylvester mehrmals laut und ausgiebig gefeiert werden. In Perm oder in Rostov am Don wird einmal nach lokaler Zeit und einmal nach Moskauer Zeit gefeiert. Anna erklärt das Besondere am russischen Sylvester: „Wir haben verschiedene Traditionen übernommen – zum Beispiel geschmückte Tannenbäume, aber auch die Tiere aus dem chinesischen Kalender. Zum Jahr des Hasen haben wir kleine Stoffhasen verschenkt“.

Ein Weihnachstmann sitzt in einem roten Auto

Genauso wie in Deutschland wäre in Amerika die Weihnachtszeit ohne Weihnachtsmann undenkbar

Ganz anders in den USA, dem Mutterland von Coca-Cola: Hier ist Weihnachten wie in westeuropäischen Ländern ein wichtiges Familienfest und zur Vorweihnachtszeit gehören vielerorts besondere Rituale. „Bei uns gibt es eine tolle Weihnachtstradition“ schwärmt Gregg (28), bei CarDelMar für Marketing in Großbritannien und den USA zuständig. Er kommt aus Amherst, einem kleinen Ort in Massachusetts. Begeistert erzählt er von „The Lightning of the Merry Maple“, einem Fest, mit dem dort alljährlich die „Christmas Season“ eröffnet wird und vom „Hot Apple Cidre with Cinnamon“, den es zu diesem Anlass gibt. Die Vorweihnachtszeit ist in den USA undenkbar ohne den dicken, freundlichen, rot gekleideten Mann mit weißem Bart – den Weihnachtsmann von Coca-Cola.

Unabhängig vom Termin und von den Ritualen: Gutes Essen ist an Weihnachten überall wichtig. Bloß: Was darunter zu verstehen ist, daran scheiden sich die Geister. Insbesondere für die französischen Kolleginnen im CarDelMar-Team ist schwer nachvollziehbar, dass es an Heiligabend in Norddeutschland häufig Würstchen mit Kartoffelsalat gibt. „Truthahn, Foie Gras, Austern und zum Dessert ‚Bûche de Noël’, ein Weihnachtsgebäck“, zählt Marie Adeline Raynaud (31) aus dem Customer Service die Köstlichkeiten auf, die es bei einem typischen Weihnachtsessen in Frankreich häufig gibt. „Wir haben früher an Weihnachten oft mit 20 Leuten gegessen, heute sind wir etwa zwölf Personen“, erzählt Jennifer Rux (31), bei CarDelMar zuständig für Marketing in Frankreich und Customer Service. Auch Marketing-Mitarbeiter Alessandro Liscia (40) aus Italien freut sich auf ein Vier- bis Sechs-Gänge-Menü mit Salami, Schinken, Pasta, Fleisch, Fisch und zum Dessert Panettone, das er beim Weihnachtsbesuch in seiner Heimat Sardinien genießen wird. Rafal Steciuk wird ein polnisches Weihnachtsessen mit Karpfen und Borschtsch, einer Rote-Beete-Suppe, genießen. Vor dem Essen teilen die Familienmitglieder in Polen am Heiligabend „Oplatek“, mit einem Bild bedruckte Oplaten und gute Wünsche miteinander.

Doch auch in Deutschland gibt es mehr als Würstchen mit Kartoffelsalat: „Kochfisch, Wild, Rotkohl, Klöße, Gans oder Pute“, zählt Franziska Oehmke (31), bei CarDelMar für die Agenturbetreuung zuständig, die Gerichte auf, die es in ihrer Familie schon oft an Weihnachten gab. „Pastete mit Ragout fin“ steuern PR-Koordinatorin Dorothe Cremer (42) und „Bratkartoffeln mit selbst gemachter Remoulade an Heiligabend und Ente am ersten Weihnachtstag“ Online-Marketing-Manager Kristina Sievers (34) zur Vielfalt bei.

Das Team von CarDelMar wünscht Ihnen eine frohe Weihnachtszeit!

Das Team von CarDelMar wünscht Ihnen eine frohe Weihnachtszeit!

Und wie verbringen CarDelMar-Teammitglieder, die nicht mit einer christlichen Tradition aufgewachsen sind, die Weihnachtszeit? „Unabhängig vom Glauben – Christen, Buddhisten, Atheisten, in Vietnam feiern fast alle Weihnachten.“ erinnert sich Accounting-Praktikantin Phuong Nguyen (24). In Vietnam, wo sie aufgewachsen ist, feiern Jugendliche auf der Straße, es gibt Weihnachtsbäume aus Plastik und festliches Essen. Geschenke würden in Vietnam wenig gemacht, aber „hier in Deutschland machen wir das auch“. Sie freut sich auf gebackene Pekingente oder gebackenen Fisch bei

Ihren Eltern.
Auch Ismihan Sözer (27), Praktikantin im Bereich Reisebürobetreuung, Deutsche mit türkischem Hintergrund, ist mit Geschenken zum Heiligabend groß geworden. Weihnachten hat sie im Kindergarten kennen gelernt. „Und mein Vater hat immer den Nikolaus gemacht, als wir noch klein waren“. Noch heute stecke er jedes Jahr zu Nikolaus Schokolade in die Schuhe. Gleichzeitig hat ihre Familie aber auch die islamischen bzw. türkischen Feste nicht vergessen.

Übrigens: Mit einem Mietwagen von CarDelMar sind Sie fast in jedem der erwähnten Länder günstig mobil.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und eine gute Fahrt!

Ihr CarDelMar-Team