CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Die Tage werden langsam spürbar kürzer und die Temperaturen fallen merklich. Nebelschwaden und erste Nachtfröste kündigen in vielen Teilen Deutschlands den bevorstehenden Winter an. Während die ersten Schneefälle in der Adventszeit bei vielen Menschen romantische Gefühle wecken, treiben Glätte und Schneematsch zahlreichen Autofahrern die Schweißperlen auf die Stirn. Schnee und überfrierende Nässe verwandeln die Straßen in gefährliche Rutschbahnen und Pendler müssen für den Weg zur Arbeit im Winter leicht doppelt so viel Zeit einplanen, wie im Rest des Jahres.

Jetzt wird es höchste Zeit, das Auto fit für die kalte Jahreszeit zu machen. Wir geben Tipps und Hinweise, wie Sie trotz eisiger Temperaturen und schneebedeckter Straßen sicher ans Ziel kommen.

Winterreifen für mehr Sicherheit

Winterreifen im SchneeWer bei niedrigen Temperaturen und Bodenfrost noch mit Sommerreifen unterwegs ist, geht ein unkalkulierbares Risiko ein. Die Gummimischung der Sommer-Pneus verhärtet bereits bei wenigen Graden über dem Gefrierpunkt und verliert deutlich an Haftung. In der Folge verlängert sich der Bremsweg deutlich und das Unfallrisiko steigt. Winterreifen bestehen aus einer speziellen Gummimischung und besitzen ein auf Eis und Schnee abgestimmtes Lamellenprofil.

Sie bleiben selbst bei frostigen Temperaturen weich und geschmeidig und gewährleisten ein Höchstmaß an Grip. Entscheidende Bedeutung für die Sicherheit auf schneebedeckter Straße hat die Profiltiefe. Mindestens vier Millimeter sollte sie betragen, um eine optimale Haftung zu gewährleisten. Selbst, wenn die Profiltiefe der Winterreifen ausreicht, sollten alte Pneus nach einem Zeitraum von spätestens sechs Jahren ausgetauscht werden. Die Gummimischung ist nach dieser Einsatzzeit so hart geworden, dass die Haftung bei niedrigen Temperaturen deutlich reduziert ist.

Schneeketten im Gebirge und im Notfall

Schneeketten am AutoWinterurlaub steht bei vielen Deutschen hoch im Kurs und ab Anfang Dezember zieht es Skiurlauber in die Alpen und in die deutschen Mittelgebirge. Oft sorgen starke Schneefälle in höheren Lagen dafür, dass allein mit Winterreifen an ein Fortkommen nicht mehr zu denken ist. Schneeketten sollten aus diesem Grund für den Notfall im Fahrzeug mitgeführt werden. Wichtig ist, dass es sich um Modelle handelt, die den TÜV-Normen entsprechen. Sie sollten möglichst einfach in der Handhabung sein und über eine gute Griffigkeit in allen Situationen verfügen.

Tipp: Legen Sie die Schneeketten zu Übungszwecken vor dem Winterurlaub in den Bergen einmal an, um die Handgriffe und Arbeitsabläufe einzustudieren.

Frostschutz für Kühler und Scheibenwaschanlage

Winter FrostschutzmittelAusreichender Frostschutz für Kühler und Scheibenwaschanlage ist in den Wintermonaten unbedingt notwendig. Wird der Behälter für das Wischwasser nur mit Wasser aufgefüllt, droht die Flüssigkeit einzufrieren und schlimmstenfalls ein Platzen des Behälters.

Nicht zu verwechseln ist das Frostschutzmittel der Waschanlage mit dem Kühlerfrostschutz. Zum Testen des Frostschutzmittelanteils in der Kühlerflüssigkeit wird eine sogenannte Glykolspindel verwendet, die an zahlreichen Tankstellen erhältlich ist.

Autobatterie: Pannenursache Nr. 1 im Winter

Autopanne im WinterLaut ADAC ist die Autobatterie die Pannenursache Nr. 1 in der kalten Jahreszeit. Insbesondere Batterien, die bereits vier Jahre oder mehr auf dem Buckel haben, sind Minustemperaturen im zweistelligen Bereich häufig nicht gewachsen und verweigern die Arbeit. Stark strapaziert wird die Batterie besonders auf Kurzstrecken bis zu 20 Kilometern, auf denen die Motortemperatur kaum ansteigt. Meist behindern die Sitzheizung und ein auf voller Kraft laufendes Gebläse zusätzlich den Aufladevorgang.

Ein schonender Umgang mit der Batterie besitzt im Winter oberste Priorität. Für den Notfall hat es sich bewährt, ein Starterkabel im Fahrzeug mitzuführen und Nachbarn oder Freunde um Starthilfe zu bitten. Generell sollte das Alter der Batterie vor einer Fahrt in den Winterurlaub überprüft und Modelle mit einem Alter von mehr als fünf Jahren ausgetauscht werden.

Türschlösser und Dichtungen

Eingefrorenes Türschloss am AutoDichtungsgummis an Schlössern und Türen können bei niedrigen Temperaturen spröde werden und unter Umständen brechen. Um dies zu verhindern, behandeln Sie diese Teile mit einem Fettstift oder einem Silikonspray. Diese Hilfsmittel verhindern darüber hinaus, dass Türen am Rahmen festfrieren und sich nicht öffnen lassen. Unangenehm ist das Zufrieren der Schlüssellöcher bei Autos, die noch ohne Fernbedienung geöffnet werden.

Damit sich kein Wasser im Schloss sammeln kann, das bei Minustemperaturen gefriert, nutzen Sie etwas Graphit-Pulver. Sinnvollerweise sollte für den Notfall immer ein Enteisungsspray zur Hand sein, das selbstverständlich nicht im verschlossenen Fahrzeug gelagert wird.

Vereiste Scheiben: Vorsicht mit warmem Wasser

Scheibenkratzen im WinterVereiste Scheiben mit dem Eiskratzer zu befreien ist eine lästige und zeitraubende Angelegenheit. Aus diesem Grund entscheiden sich einige Autofahrer für eine weniger anstrengende Scheibenreinigung und gießen mit einem kühnen Schwung einen Schwall warmes oder heißes Wasser über die Windschutzscheibe. Diese Methode mag effizient sein, birgt aber ein hohes Risiko, dass durch den plötzlichen Temperaturwechsel Spannungsrisse entstehen, deren Behebung weitaus zeitaufwendiger ist, als der Einsatz des Eiskratzers.

Auf elegante Art umgehen Sie die Mühen mit dem Einsatz einer Abdeckfolie. Die Schutzfolie wird nach dem Abstellen des Autos über der Frontscheibe ausgerollt und verbleibt bis zum nächsten Morgen an Ort und Stelle. Eine weitere Alternative ist ein Enteisungsspray. Allerdings besitzt das Spray nur bei einer dünnen Eisschicht Wirksamkeit, während die Wirkstoffe eine dicke Eisborke nicht zum Schmelzen bringen können.

Wer sich den Wintercheck nicht allein zutraut, findet in zahlreichen Werkstätten kompetente Hilfe. Besonders in der Vorwinterzeit wird häufig ein kompletter Wintercheck zum Festpreis angeboten.

Autotipps für den Winter: Sicherheit bei Eis und Schnee
4.5 (90%) 2 Bewertung(en)