Die lustigsten Spiele für lange Autofahrten

Die lustigsten Spiele für lange Autofahrten

Die lustigsten Spiele für lange Autofahrten
3.6 (72.31%) 26 Bewertung(en)

Auf langen Autofahrten lässt das erste „Sind wir bald da?“ von der Rückbank bestimmt nicht lange auf sich warten. Gerade jetzt, während der großen Ferien, wo es viele Familien mit Kindern Richtung Sonne zieht, endet die lange Reise bereits nach kurzer Zeit im Stau auf der Autobahn. Wenn Spielzeuge, Bücher und Mp3-Player ausgedient haben und die Augen von der Spielekonsole bereits viereckig geworden sind, dann ist es Zeit für etwas Abwechslung im Sinne von Rate-, Gedächtnis- und Wortspielen. Wir zeigen Ihnen die besten und lustigsten Kinderspiele für lange Autofahrten, bei denen die Zeit wie im Flug vergeht!

Ja-Nein-Spiel

Alter: ab 4 bis 6 Jahren
Das Ja-Nein-Spiel ist schwieriger als man zunächst glaubt, doch mit etwas Konzentration kriegen es selbst die ganz Kleinen hin. In diesem Spiel stellt eine ausgewählte Person allen Anderen einige Fragen, die schlicht und einfach beantwortet werden müssen. Der Clou dabei: Es darf weder mit „Ja“ noch mit „Nein“ geantwortet werden. Auf die Frage „Freust du dich schon auf den Urlaub?“ sollte demnach bestenfalls mit „Natürlich freue ich mich darauf!“ geantwortet werden. Jedem dem eines der Wörter dennoch ausversehen ausrutscht, muss die Runde aussetzen. Ist dieses Spiel für die Kleinsten noch etwas zu schwierig, so kann man es auch ein wenig abwandeln. Dabei stellt man einem Spieler wie zuvor auch lustige Fragen und dieser muss konstant mit „Tomate“ antworten, ohne dabei zu Lachen. Das Spiel ist sehr simpel und macht besonders Kindern unter 4 Jahren Spaß.

„Ich sehe was, was du nicht siehst…“

Alter: ab 3 bis 4 Jahren
Dieses Ratespiel ist allseits bekannt. Einer der Spieler sucht sich ein Objekt aus und sagt anschließend zum Beispiel: „Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist gelb!“. Alle Mitspieler müssen dann versuchen das gesuchte Objekt zu erraten und stellen dabei Fragen, die nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden dürfen. Spielt man es auf der Fahrt im Auto ist zudem Geschwindigkeit gefragt, da Objekte außerhalb des Autos schnell an den grübelnden Insassen vorbeiziehen.

„Ich packe meinen Koffer…“

Koffer Teddybär Urlaub Ferien Kinder

„Ich packe meinen Koffer…“ macht jedem Kind Spaß und trainiert dazu auch noch das Gedächtnis.

Alter: ab 4 bis 5 Jahren
Bei diesem Spiel handelt es sich um einen absoluten Klassiker, den fast jedes Kind kennt. Ein Kind beginnt das Spiel zum Beispiel mit dem Satz „Ich packe meinen Koffer und nehme mit einen Teddybär!“. Der Nächste in der Reihe muss den Satz anschließend wiederholen und etwas Weiteres hinzufügen. So geht das Spiel immer weiter reihum bis einer eine Sache vergisst oder die Reihenfolge durcheinander bringt. Der Spieler mit dem besten Gedächtnis, der am Ende als einziger übrig bleibt, gewinnt das Spiel.

Geschichten erzählen

Alter: ab 5 bis 6 Jahren
Das Ziel dieses Spiels ist es gemeinsam eine schöne oder lustige Geschichte zu erfinden. Zu Beginn denkt sich ein Kind einen Satz aus, wie zum Beispiel: „Es war einmal ein Pirat und der hatte ein Holzbein.“ Im Uhrzeigersinn fügt jeder Mitspieler der Geschichte einen weiteren Satz hinzu. Satz für Satz wird die Geschichte mit viel Kreativität und Fantasie weitererzählt und die Spannung bleibt, denn man weiß vorher nie genau wie die Geschichte weitergehen wird.

A bis Z-Spiel

Alter: ab 6 Jahren
Das A bis Z-Spiel ist simpel und macht tierisch Spaß. Zunächst müssen die Spieler ein Thema festlegen, wie zum Beispiel Tiere, Zeichentrickfiguren oder Länder. Dann kann’s losgehen: Der erste Spieler beginnt mit dem Buchstaben A und nennt passend zum Thema ein Wort, welches mit A beginnt (z.B. Australien). Der nächste Spieler in der Reihe nennt dann ein Wort mit B und so geht es immer weiter bis zum Buchstaben Z. Wenn einem Spieler kein Wort mehr einfällt, scheidet er automatisch aus.

Wer bin ich?

Alter: ab 5 bis 6 Jahren
Dieses Spiel ist besonders witzig und sorgt mit Sicherheit für einige Lacher im Auto. Und so funktioniert es: Ein Kind schlüpft in die Rolle einer berühmten Person (z.B. Michael Jackson) oder einer Fernsehfigur (z.B. Spongebob) und alle anderen müssen erraten wer die gesuchte Person ist. Dabei dürfen nur Fragen gestellt werden, die mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können und sobald zehn Fragen mit „Nein“ beantwortet wurden, ist die Runde vorbei und der Nächste ist dran.

Autokennzeichen-Bingo

Alter: ab 7 bis 8 Jahren
Bingo spielen ist was für Anfänger! Beim Autokennzeichen-Bingo werden ganz neue Richtungen eingeschlagen. Mit Zettel und Stift ausgestattet notiert sich jeder Mitspieler ein kurzes Wort seiner Wahl, zum Beispiel „Vogel“. Wichtig ist, dass die Anzahl der Buchstaben bei allen Spielern die Gleiche ist. Der Spielleiter gibt nun die mittleren Buchstaben der Autokennzeichen aller vorbeifahrenden Autos nacheinander an. Jedes Mal wenn ein Buchstabe vorkommt, der vorher notiert wurde, kann dieser von der Liste gestrichen werden. Wer als erstes sein Wort weggestrichen hat, ist der Sieger.

Lieblingsfarbe

Alter: ab 4 bis 5 Jahren
Dieses Spiel ist sehr einfach zu spielen und auch die Kleinsten werden große Freude daran haben. Jeder Spieler wählt seine Lieblingsfarbe aus und muss anschließend zehn verschiedene Autos in dieser Farbe suchen. Der Gewinner ist derjenige, der als erstes alle zehn Autos entdeckt hat. Aber: Schummeln ist verboten!

Wort an Wort

Tiger - Rabe - Esel. Was verbindet diese Tiere bloß?

Tiger – Rabe – Esel. Was verbindet diese Tiere bloß?

Alter: ab 7 bis 8 Jahren
Das Spiel „Wort an Wort“ lässt sich in zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen spielen. Für etwas kleinere Kinder eignet sich die einfachere Version des Spiels: Ein Kind nennt ein Wort zu einem bestimmten Thema (z.B. Tiere) und der nächste in der Reihe bildet ein neues Wort aus dem letzten Buchstaben der vorherigen Wortes. Dies könnte folgendermaßen aussehen:
TigerRabeEsel
Etwas schwieriger wird es bei Wörtern, die aus mehreren Wörtern zusammengesetzt sind:
SommerregenRegenschirmSchirmmütze

Stadt – Land – Fluss

Alter: ab 9 bis 10 Jahren
Wer kennt das Spiel nicht? Es zählt zu den beliebtesten Spielen für lange Autofahrten, eignet sich ausgezeichnet zum Zeitvertreib und macht dabei auch noch riesig Spaß. Das einzige was man dafür benötigt sind Zettel, Stift und ein großer Siegeswille. Und so geht’s: Jeder Spieler zeichnet eine Tabelle auf, in welcher Stadt, Land und Fluss eingetragen werden. Möchte man das Spiel etwas aufpeppen, so kann man der Tabelle noch weitere Kategorien hinzufügen (z.B. Tier, Cartoonfigur, Obst, Promi,…). Anschließend nennt ein Mitspieler einen Buchstaben und dann heißt es: „Auf die Stifte, fertig, los!“. Alle müssen für jede Kategorie so schnell es geht ein passendes Wort mit dem genannten Buchstaben finden. Sobald man für jede Kategorie ein Wort aufgeschrieben hat, ruft man „Stopp!“ und alle anderen dürfen nicht mehr weiterschreiben. Wer am Ende die meisten Wörter hat, hat gewonnen!

Fotos:
©iStockphoto.com/dejanristovski
©iStockphoto.com/simoningate
©iStockphoto.com/GlobalP
©iStockphoto.com/wildcat78
©iStockphoto.com/Pampalini