Entspannt Reisen: Tipps für lange Autofahrten

Entspannt Reisen: Tipps für lange Autofahrten

Entspannt Reisen: Tipps für lange Autofahrten
5 (99.48%) 115 Bewertung(en)

Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt in den europäischen Ländern die Urlaubssaison. Mehr als 40 Prozent aller Europäer nutzen Statistiken zufolge für Urlaubsreisen das Auto als Transportmittel. Flugreisen folgen mit deutlichem Abstand auf Platz 2. Entsprechend hoch ist in der warmen Jahreszeit das Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen.

Lange Staus stellen die Nerven aller Beteiligten auf eine Zerreißprobe und besonders Kinder leiden während einer monotonen Autobahnfahrt häufig unter Langweile. Damit die Fahrt in den Urlaub nicht zu einem Horror-Trip wird, haben wir nützliche Tipps für lange Autofahrten zusammengestellt.

Ausgeruht in den Urlaub starten

Tipps lange Autofahrten Ausgeruht UrlaubLange Autofahrten sollten grundsätzlich nur ausgeruht angetreten werden. Wenn die Fahrt in den Urlaub nach einer anstrengenden Arbeitswoche am Freitagnachmittag beginnt, sind Ermüdungserscheinungen vorprogrammiert. Die Fahrtauglichkeit ist erwiesenermaßen ähnlich stark eingeschränkt, wie nach Alkoholgenuss und das Konzentrationsvermögen wird erheblich beeinträchtigt.

Die Leistungsfähigkeit ist deulich größer, wenn die Fahrt in ausgeruhtem Zustand begonnen wird und entsprechend niedriger ist das Unfallrisiko. Üppige Mahlzeiten mit fetthaltigen Lebensmitteln belasten den Organismus zusätzlich und führen zu einer Senkung der Konzentrationsfähigkeit.

Kreative Routenplanung

Tipps lange Autofahrten Kreative RoutenplanungNeueste Technik macht es möglich: Dank moderner Navigationsgeräte beschäftigen sich nur noch wenige Autofahrer mit der Routenplanung bei einer langen Autofahrt. Blindes Vertrauen in die Technik hat allerdings auch seine Schattenseiten, denn die meisten Fahrer folgen den Empfehlungen des Navis bedenkenlos.

Wer den vermeintlich cleveren Anweisungen zur Stauumfahrung bedingungslos folgt, findet sich nicht selten in einem Stau auf der Nebenstrecke wieder. Besser ist es, bereits die Anreise als Teil des Urlaubs anzusehen und Zwischenstopps mit Badeaufenthalten an einem See oder kurzen Besichtigungstouren einzubauen. Durch eine kreative Routenplanung wird zudem die Monotonie einer langen Autobahnfahrt wirkungsvoll unterbrochen.

Regelmäßig Pausen einplanen

Tipps lange Autofahrten PausenEine gute Reisevorbereitung erfordert auch das Einplanen von regelmäßigen Pausen. Spätestens alle 200 Kilometer oder alle zwei Stunden sollte die Autofahrt durch einen etwa 20-minütigen Zwischenstopp unterbrochen werden. Nach Möglichkeit sollten Sie nicht im Fahrzeug sitzen bleiben. Während der Rast bringen Sie durch Bewegung oder Dehnungs- und Streckübungen den Kreislauf wieder in Schwung. Eine längere Pause legen Sie zur Mittagszeit ein.

Wenn Sie mit Kindern reisen, planen Sie die Rast an einer Autobahnraststätte mit Kinderspielplatz, damit die Kleinen sich austoben können. Babys und Kleinkinder sollten nur in dieser Zeit gefüttert werden, da während der Autofahrt die Gefahr besteht, dass sich der Nachwuchs bei einem unvermittelten Bremsmanöver oder einer plötzlichen Beschleunigung verschluckt.

Spiele für lange Autofahrten

Tipps lange Autofahrten SpieleInsbesondere für Kinder stellen lange Autofahrten eine Belastung dar. Während zu Beginn der Reise noch die Vorfreude auf den Urlaub überwiegt, weicht die erwartungsfrohe Haltung mit zunehmender Reisedauer einer Mischung aus Ungeduld und Langeweile. Kommt zusätzlich ein unfreiwilliger Zwischenstopp im Stau dazu, kann die Stimmung im Auto schnell kippen. In dieser Situation ist Kreativität gefragt, um die Kleinen bei Laune zu halten und die Wartezeit zu überbrücken.

Unterhaltsame Spiele sind bestens geeignet, um die Aufmerksamkeit der Kleinen in eine andere Richtung zu lenken und für gute Laune zu sorgen. In unserem Beitrag „Stauspiele für unterwegs“ haben wir ein Repertoire an witzigen, kreativen und spannenden Spielen zusammengestellt, die innerhalb kürzester Zeit ein Lächeln in die Kindergesichter zaubern und die Strapazen einer langen Autofahrt in den Hintergrund rücken lassen.

Ausreichend Getränke und leichte Snacks

Tipps lange Autofahrten EssenLeichte Snacks und ein ausreichender Vorrat an Getränken dürfen auf einer längeren Autofahrt nicht im Gepäck fehlen. Apfelstücken, Minisalamis und Käsewürfel sind besser als Schokoriegel und fettige Sandwiches, denn schwere Kost macht müde. Während der Fahrt sollte auf den Genuss kohlensäurehaltiger Getränke verzichtet werden, die leicht auf den Magen schlagen können.

Tee, Fruchtsäfte und stilles Mineralwasser sind in diesem Fall die Favoriten. Entgegen der weitverbreiteten Meinung sollte auf einer Nachtfahrt auf den Genuss von koffeinhaltigen Getränken verzichtet werden. Kaffee, Energy-Drinks und Cola putschen zwar für kurze Zeit auf, doch der Leistungsabfall fällt nach kurzer Zeit umso stärker ein.

Ruhe bewahren im Stau

Tipps lange Autofahrten StauWer weite Strecken mit dem Auto fährt, wird früher oder später mit einem Stau konfrontiert. Insbesondere zur Hauptreisezeit in den Sommermonaten kommt auf stark frequentierten Autobahnabschnitten der Verkehr häufig zum Erliegen. Nützlich kann ein Blick auf den Staukompass vor Beginn der Reise sein, um dem höchsten Verkehrsaufkommen aus dem Weg zu gehen. Sind Sie trotz akribischer Vorbereitung von einem unfreiwilligen Zwischenstopp auf der Autobahn betroffen, bewahren Sie Ruhe und versuchen nicht durch die Nutzung von Nebenstrecken den Stau zu umfahren.

In der Regel sind die Ausweichrouten verstopft und der Zeitgewinn geht gegen Null. Handelt es sich nicht um eine stundenlange Autobahn-Vollsperrung durch einen Unfall, kommen Sie schneller voran, wenn Sie geduldig warten, bis der Stau sich aufgelöst hat.