Bildquelle: unsplash/David Lezcano

Die besten Erlebnisbäder Deutschlands: Fünfmal Karibik und zurück!

Die besten Erlebnisbäder Deutschlands: Fünfmal Karibik und zurück!
Bitte bewerten Sie den Artikel!

Sie sehnen sich schon vor den ersten Krokusblüten nach Sommer und Freibad? Dann haben wir ein paar Ideen, wie Sie sich Ihr Karibikflair in Erlebnisbädern holen können. Ob Sie Entspannung im Whirlpool oder in der Sauna suchen, waghalsige Rutschpartien lieben oder über Indoor-Wellen springen möchten – in diesen Erlebnisbädern finden Sie Ihren Favoriten. Und das Beste daran ist: Sie erreichen die Südsee bequem im Mietwagen – ohne lange Flugzeiten!

1. Therme Erding: Der unbestrittene Publikumsliebling

Therme Erding

Bildquelle: tripadvisor/Management

Wozu brauchen Sie Urlaub am Atlantik, wenn Sie auch 36 Kilometer von München entfernt in eine meterhohe Big Wave springen können – und das bei 34 Grad warmen Thermalwasser? Neben dem einzigartigen Wellenbad mit drei Meter hohen Wellen lockt die Therme Erding auch mit einer Poolbar, hunderten Palmen und vielen Sonnenliegen. In der VitalOase erwarten Sie spezielle Beauty-Anwendungen und exklusive Wohlfühlprogramme. Saunieren steht im riesigen Bereich VitalTherme im Vordergrund. Besucher bewegen sich hier frei von engen Badesachen ausschließlich im Frottee-Outfit.

Auch Action-Fans kommen hier auf ihre Kosten: In der Therme erwartet Sie Europas größtes Rutschenparadies. Es müssen ja nicht die Formate X-TREME oder High Fly sein – es sei denn, eine Neigung von 60 Grad oder ein Höhenflug lassen Sie kalt. Auch der Speed Racer und die Magic Eye Röhre erfordern etwas Mut. Insgesamt besitzt das Galaxy Erding 26 Rutschen für alle Altersklassen – bei sommerlichen Temperaturen kommen im Außenbereich acht dazu.

Preis:

Therme, Wellenbad und Rutschen: 2 Stunden kosten 17 Euro, 4 Stunden 23 Euro, 1 Tag 32 Euro (Kinder bis einschließlich 3 Jahre frei). An Samstagen, Sonntagen und bayerischen Feiertagen beträgt der Aufschlag 4 Euro.

Öffnungszeiten:

Therme und Wellenbad sind Montag bis Freitag von 10 bis 23 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag sowie in den bayerischen Schulferien von 9 bis 23 Uhr. Die Galaxy Erding ist geöffnet: Montag bis Donnerstag von 14 bis 21 Uhr, Freitag von 14 bis 23 Uhr sowie Samstag von 9 bis 23 Uhr, Sonntag von 9 bis 21 Uhr und in der bayerischen Ferienzeit die ganze Woche von 9 bis 23 Uhr.

Weitere Infos: http://www.therme-erding.de

2. Tropical Islands: Kurzurlaub vor Berlin

Tropical Islands

Bildquelle: tripadvisor/Management

Im Tropical Islands baden Sie 60 Kilometer von Berlin entfernt in der riesigen freitragenden Halle einer ehemaligen Luftschiffwerft. Sie liegen unter Palmen und spüren warmen Sand unter den Füßen – wie auf einer Karibikinsel. Entdecken Sie auch die 32 Grad warmen Whirlpools und das Inland mit Lagune, Grotte und Hütten, die auf Bali stehen könnten. Für zusätzliches Wohlbefinden sorgen Saunen und Wellness mit Massagen und Kosmetikbehandlungen.

Rutschen finden Sie hier in allen möglichen Formen und Geschwindigkeiten, sogar eine unterirdische Version ist mit dabei. Einzigartig ist der Wasserrutschen-Turm mit vier Modellen, darunter die Reifen- und die Turborutsche. Der 35.000 Quadratmeter große Außenbereich AMAZONIA ist rund ums Jahr geöffnet. Hier finden Sie eine Pool-Landschaft mit Geysir, Blubber-Becken und Strudelwellenberg. Der Whitewater River ist mit 250 Metern der längste Indoor-Strömungskanal Deutschlands. Für Kinder gibt es einen Hindernisparcours.

Preis:

Für einen Tag Tropenparadies  zahlen Erwachsene 42 Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahren ermäßigt 33 Euro. Im Voraus buchen lohnt sich: Ein Online-Familien-Ticket für zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern kostet 125 Euro. Das Online-Einzelticket kostet für Erwachsene 36 Euro und für Kinder 28,50 Euro. Geburtstagskinder jeden Alters haben immer freien Eintritt.

Öffnungszeiten:

Für Tagesgäste ist der Innenbereich von 6 bis 24 Uhr und der Außenbereich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Tipp: Der Karibik-Urlaub ist vollkommen, wenn Sie in einem der beiden Regenwald-Camps von Tropical Islands übernachten. Dann können Sie die Bereiche rund um die Uhr nutzen.

Weitere Infos: https://www.tropical-islands.de

3. Badeparadies Schwarzwald: Frei fallen in Titisee-Neustadt

Wenn Sie mit dem Mietwagen in den Schwarzwald fahren, legen Sie unbedingt einen Zwischenstopp im Badeparadies ein: Schon im zarten Alter von sechs Jahren wurde das Badeparadies Schwarzwald 2016 zum besten Erlebnisbad des Jahres gekürt. Für Familien bietet der Ruhebereich Galaxy Relax ein wohltuendes Dampfbad und Entspannung auf den komfortablen Liegen. Gelassenheit ist hier Programm: Palmenoase, Wellnessoase und Wellenbad laden zum Entspannen ein.

Allerdings wird den Nachwuchs eher der Hauptbereich interessieren. Hier locken zwanzig Rutschen und zwölf weitere Attraktionen für verschiedene Altersklassen, darunter der Bambini Star oder die Wasser-Halfpipe Boomerango. Auf den Rutschen mit der Auszeichnung Action- oder X-treme-Level geht es für Jugendliche und Erwachsene richtig rund. Wer ein schwindelerregendes Tempo erleben möchte, wagt sich in die Monster Halfpipe, eine der weltweit größten Edelstahl-Halfpipes. Auf dem Galaxy Racer ist paralleles Wettrutschen angesagt. Sie wollten immer mal frei fallen? Dann testen Sie den Freefall.

Preis:

Für 1,5 Stunden zahlen Sie hier 12 Euro, für 3 Stunden 15 Euro. Wenn Sie den ganzen Tag bleiben, sind es 20 Euro. Am Wochenende kommen je 3 Euro Aufpreis dazu. Am Family-Friday gibt es günstigere Tarife.

Öffnungszeiten:

In der Regel sind die Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 22 Uhr, Freitag 14 bis 23 Uhr sowie am Wochenende 8 bis 22 Uhr. In den Ferien Baden-Württembergs variieren die Zeiten.

Weitere Infos: https://www.badeparadies-schwarzwald.de

4. Aqualand Köln: In Badehose den Wildbach hinab

Aqualand Köln

Bildquelle: tripadvisor/Management

Der AQUAcanyon ähnelt einer Wildwasserbahn im Freizeitpark, allerdings reißt Sie der Strom ohne Reifen und doppelten Boden 103 kurvige Meter hinab. Im AQUAracer liefern sich Kinder ab sechs Jahren mit Freunden und Eltern gegenseitig Rennen: Sobald das Licht auf Grün umspringt, sausen sie wie Bobfahrer parallel durch eine 82 Meter lange Röhre. Auf dem Boomerang ist hingegen Balance gefragt: Auf einem Reifen rutschen Sie erst runter, dann wieder hoch. Wer den Trick raus hat, kommt vorwärts unten an – die anderen weniger elegant rückwärts. Egal – Hauptsache es macht Spaß!

Sie müssen aber nicht mitracen. Wenn Sie sich nach Ruhe sehnen, entspannen Sie die gestressten Glieder unter der schönen Glaskuppel im 31°C warmen Gesundheitswasser. Wenn Sie auch nach dem Whirlpool noch Rückenschmerzen verspüren, trainieren Sie Ihre Muskeln im Fitness-Studio AQUAfit oder schauen Sie im Physiotherapie AQUAmed vorbei. Hier gibt es Wellness auf Rezept! Ein Bonbon on top stellt die warme Erlebnisgrotte dar: Hier entspannen Sie zwischen leuchtenden Stalaktiten, Stalagmiten und Edelsteinen.

Preis:

In der Badewelt zahlen Erwachsene für 2 Stunden 13,90 Euro und für 4 Stunden 16,90 Euro, für eine Tageskarte 18,90 Euro. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren kostet es immer 5,50 Euro. Jugendliche von 7 bis 15 Jahren zahlen für 2 Stunden 10,90 Euro, für 4 Stunden 12,90 Euro und für einen ganzen Tag 14,90 Euro.

Wenn Sie am Kindergeburtstag unterwegs sind, lohnt sich der Abstecher ins Bad auf jeden Fall: Gegen Vorlage des Ausweises ist der Eintritt frei! Kinder bis 15 Jahre zahlen mit ihren Eltern immer nur den Zwei-Stundentarif.

Öffnungszeiten:

Bade- und Saunawelt sowie Wellness-Oase: Montag bis Donnerstag: 9.30 bis 23 Uhr, Freitag von 9.30 bis 24 Uhr, Samstag 9 bis 24 Uhr, sonn- und feiertags von 9.00 bis 23 Uhr. Die Rutschen öffnen und schließen 30 bis 60 Minuten vor bzw. nach dem Badebetrieb.

Weitere Infos: http://www.aqualand.de

5. HanseDom Stralsund: Südseeflair vor Rügens Küste

Hansedom Stralsund

Bildquelle: pixabay/fradellafra

Sie verbringen Ihren Urlaub auf Rügen? Dann machen Sie mit dem Mietwagen doch einen Abstecher in die Südsee: Im Hansedom Stralsund wandeln Sie durch eine subtropische Whirlpool-Landschaft mit Palmen, Felsen mit steinernen Alligatoren und Tempeln. Wenn die Ostsee noch eiskalt ist, planschen Sie im warmen Wellenbecken und picknicken in Strandkörben. Auch Beauty-Anwendungen und Massagen bietet der HanseDom an.

Zu den Speed-Attraktionen gehören die Turbo- und die Riesenwasser-Rutsche sowie die Black-Hole-Erlebnis-Rutsche. Testen Sie eine spannende Fahrt durch den Wildwasserkanal: Hier reißt Sie die Strömung stark hinunter, bis Sie in einer Höhle landen. Der Strömungskanal und ein Lagunen-Wasserfall sorgen für noch mehr Abwechslung. Und die ganz Kleinen wollen vielleicht gar nicht ins Wasser, wenn sie über das Outdoor-Spiel- und Abenteuerparadies SeesternPark staunen.

Preis:

Im Erlebnisbad zahlen Kinder (5-15 Jahre) für 2 Stunden 9,50 Euro, für 4 Stunden 11,50 Euro und für eine Tageskarte 16,50 Euro. Erwachsene: 2 Stunden 12,00 Euro, 4 Stunden 14,00 Euro, Tageskarte 19,00 Euro. 2 Erwachsene mit 1 eigenen Kind zahlen für 4 Stunden 33,50 Euro; für einen Tag 39,50 Euro.

Geburtstagskinder bekommen 50% Rabatt auf den Eintritt ins Erlebnisbad. Sonntag bis Donnerstag ist ab 17 Uhr Happy Hour: Eintritt pauschal 10,00 Euro (nicht an Ferientagen in Mecklenburg-Vorpommern).

Öffnungszeiten:

Die SeesternTherme ist Sonntag bis Donnerstag von 9.30 bis 21 Uhr geöffnet. Freitag, Samstag und in Ferien in Mecklenburg-Vorpommern von 9.30 bis 22 Uhr. Eine Orientalische Saunenwelt können Sie täglich von 9.30 bis 23 Uhr betreten, den Fitnessclub von 8 bis 23 Uhr.

Weitere Infos: http://www.hansedom.de/