CarDelMar.com/de
Seite wählen

Sonne, Sangria und durchtanzte Nächte – Ibiza besitzt das Image einer Partyinsel. Mehr oder weniger bekannte Prominente geben sich in den teuren Klubs der Baleareninsel alljährlich ein Stelldichein und das Partyvolk aus ganz Europa trifft sich in den Diskotheken und Bars zwischen Playa den Bossa und Santa Eulalia. Abseits der Vergnügungsmeilen präsentiert sich Ibiza von einer anderen Seite mit versteckten Buchten, urtypischen Tapas Bars und alten Ruinen und lässt das Herz von Individualtouristen höherschlagen.

Strandromantik im Nordosten der Insel

Ibiza ist die drittgrößte Insel der Balearen und besitzt in ihrer größten Ausdehnung eine Länge von rund 40 Kilometern. Aufgrund der vergleichsweise geringen Größe eignet sich Ibiza hervorragend für Ausflüge mit dem Mietwagen. Auf diese Weise lernen Sie die versteckten kleinen Paradiese der Insel kennen: Abgelegene Badebuchten mit kristallklarem Wasser, sonnige Sandstrände mit wenig Publikumsverkehr und sagenumwobene, mythische Orte. Im äußersten Nordosten der Insel erwartet Sie mit der kleinen Badebucht Cala d‘ en Serra ein abgelegenes Badeparadies von unvergleichlicher Schönheit. Eingebettet in eine felsige Landschaft liegt die 75 Meter lange Bucht mit ihrem flach abfallenden Sandstrand in der Sonne. Den Mietwagen parken Sie oberhalb der Badebucht und nehmen den Fußweg durch die Steilküste. Leise plätschern die Wellen des türkisblauen Meeres an das Ufer. Am Strand tummeln sich nur ein paar Individualurlauber und ein kleiner Kiosk versorgt Sie mit Getränken und Eis. Romantische Momente erleben Sie am nördlich gelegenen Strand der Cala Xarraca (siehe Bild oben). Mit dem Mietwagen können Sie von San Joan kommend der Straße bis an das Meer folgen. Die Cala Xarraca ist mit der bunt schillernden Unterwasserwelt ein Paradies für Schnorchler. Vom goldfarbenen Sandstrand aus unternehmen Sie, ausgerüstet mit Taucherbrille und Schnorchel, eine Erkundungsreise entlang der Felsen. Sie können ein Tretboot ausleihen und geruhsam die zerklüftete Küste entlangschippern und anschließend im Strandrestaurant ein leckeres Fischgericht genießen.

Es Vedrà – der mystische Ort auf Ibiza

Die Insel Es Vedrà vor der Küste Ibizas ragt fast 400 Meter aus dem Mittelmeer.

Die Insel Es Vedrà vor der Küste Ibizas ragt fast 400 Meter aus dem Mittelmeer.

Im Südwesten der Baleareninsel liegt etwa gleichweit von Ibiza-Stadt und San Antonio entfernt die mystische Felseninsel Es Vedra vor der Küste Ibizas. Die sagenumwobene kleine Insel ragt fast 400 Meter hoch aus dem Mittelmeer und ist Naturschutzgebiet. Legenden und Mythen ranken sich um das verwunschene Eiland. Einige interpretieren Es Vedrà als Heimat der Sirenen, die in der griechischen Mythologie zahlreiche Seeleute in den Tod rissen. Andere vermuten hinter der markanten Form der Insel einen Orientierungspunkt für UFOs. Tatsache ist, dass in der Meerenge zwischen Ibiza und Es Vedrà gefährliche Strömungen herrschen und zahlreiche Unterwasserriffs lauern. Sonntags können Sie die sagenumwobene Insel im Rahmen eines Bootsausfluges besuchen. Auf die kleinere Schwesterinsel Es Vedranell gelangen Sie nur mit einer privat organisierten Bootstour.

Formentera: Das Kontrastprogramm zur Partyinsel

Mit der Fähre können Sie bequem für einen Tagestrip auf die kleine Nachbarinsel Formentera übersetzen.

Mit der Fähre können Sie bequem für einen Tagestrip auf die kleine Nachbarinsel Formentera übersetzen.

Formentera ist die Nachbarinsel Ibizas und gleichzeitig die kleinste Baleareninsel. Zwischen beiden Eilanden pendeln regelmäßig Personen- und Autofähren. Ihren Mietwagen können Sie bei einem Ausflug nach Formentera mitnehmen. Deutlich günstiger ist jedoch die Benutzung der Personenfähre und der anschließende Ausleih von Fahrrädern. Die Insel ist lediglich 19 Kilometer lang und die landschaftlichen Schönheiten erschließen sich Ihnen hervorragend aus dem Fahrradsattel. Auf Formentera erwarten Sie karibisch anmutende Strände mit kristallklarem Wasser und einsamen Badebuchten. Einst war die Insel Rückzugsort für Aussteiger und Hippies. Heute zeichnet sich Formentera durch den sanften Tourismus aus. Unberührte Naturlandschaften erstrecken sich zwischen der Inselhauptstadt San Francisco Javier und dem Südkap mit seinem markanten Leuchtturm. Hauptort der Insel ist Es Pujols. Hier finden Sie Geschäfte, Restaurants, Hotels und Bars. Das Leben auf Formentera ist ruhiger und beschaulicher als auf Ibiza. Dröhnende Diskotheken und ausschweifendes Nachtleben finden Sie nur auf der Nachbarinsel. Stattdessen baden Sie im saubersten Wasser der Balearen, genießen den Aufenthalt an einsamen Stränden und entdecken eine zauberhafte Naturlandschaft mit kleinen Badebuchten und felsigen Küstenabschnitten.

Kulturschätze auf Ibiza

Der Torre des Savinar wurde einst zum Schutz vor Piraten errichtet.

Der Torre des Savinar wurde einst zum Schutz vor Piraten errichtet.

Zu den kulturellen Highlights der Baleareninsel zählt nicht allein eine Besichtigung des alten Stadtkerns von Ibiza-Stadt. Mächtige Wehrtürme und Befestigungsanlagen erzählen Geschichten aus der bewegten Vergangenheit der Insel. Die Wehrkirche Puig d’en Missa und der Torre des Savinar in Santa Eulalia sind steinerne Zeugen längst vergangener Epochen. Die alte Talayot-Kultur hinterließ auf der Baleareninsel neben zahlreichen Wachtürmen eine Vielzahl von Grabmälern, die zum Teil ausgegraben und rekonstruiert wurden. Uralte Höhlenmalereien aus prähistorischer Zeit können Sie in Ses Fontenelles in der Nähe von San Antonio besichtigen. Sämtliche geschichtsträchtigen Orte erreichen Sie perfekt mit dem Mietwagen auf den gut ausgebauten Straßennetz Ibizas.

Fotos:
© Eric Gevaert – Fotolia.com
© Antje Lindert-Rottke – Fotolia.com
© lunamarina – Fotolia.com
© riddlesden – Fotolia.com