CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Beim Inselhopping erleben Sie die „Inseln des ewigen Frühlings“ in ihrer ganzen Schönheit und Unterschiedlichkeit: Sie entdecken individuell die landschaftliche Vielfalt Teneriffas, die Architektur und Kunst César Manriques auf Lanzarote, die besondere Atmosphäre im Valle Gran Rey auf La Gomera, die Schönheit der Wanderinsel La Palma, die beschauliche Stimmung auf der kleinsten Kanareninsel El Hierro und die Reize Gran Canarias und Fuerteventuras. Wir widmen dem Inselhopping auf den Kanaren in unserem Blog eine dreiteilige Serie. Heute beginnen wir mit allgemeinen Infos.

Erlebnis Überfahrt

Delfine Kanaren

Schwimmende Delfine

Schon die Überfahrt von einer Insel zur nächsten bietet ganz besondere Eindrücke: Von der Fähre aus bieten sich unvergleichliche Ausblicke auf Meer und Küste und mit etwas Glück sehen Sie sogar Delphine. Wer zur Seekrankheit neigt, dem kann die Überfahrt bei hohem Seegang allerdings zu schaffen machen. Empfindliche sollten daher nach Möglichkeit eher eine große Autofähre statt eine kleine Personenfähre wählen. Sollte man angesichts mannshoher Wellen trotzdem mit Übelkeit kämpfen, hilft es, den Horizont im Blick zu behalten und sich in der Mitte des Schiffs aufzuhalten.

La Gomera und El Hierro: Inselhopping inklusive:

Hafen Los Cristianos

Hafen Los Cristianos Teneriffa

Bei manchen Kanarenurlauben ist Inselhopping inklusive: Wer zum Beispiel auf La Gomera Ferien macht, fliegt im Allgemeinen nach Teneriffa und reist von dort mit der Fähre weiter. Es bietet sich an, Teneriffa nicht nur als Durchgangsstation zu nutzen, sondern ein paar Tage einzuplanen, um die Reize der größten Kanareninsel zu entdecken. Hier lohnt sich nicht nur ein Ausflug in den Nationalpark rund um den Teide, den mit über 3.700 m höchsten Berg Spaniens. Die ganze Insel bietet eine unvergleichliche landschaftliche Vielfalt, archäologische Stätten wie die Pyramiden von Güímar zeugen von der Kultur der Ureinwohner und zahlreiche Orte mit typisch kanarischer Architektur laden zu einer Zeitreise ein.

Auch El Hierro, die am wenigsten touristisch erschlossene Kanareninsel, ist am besten über Teneriffa zu erreichen. Von Los Cristianos im Süden Teneriffas dauert die Überfahrt nach El Hierro rund zweieinhalb Stunden mit Zwischenstopp auf La Gomera, das schon nach gut 30 Minuten erreicht ist.

Inselhopping bietet vielfältige Möglichkeiten:

fisherboats-at-the-lagoon-Charco-de-San-Gines-Arrecife,-Lanzarote

Fischerboote in der Lagune Charco de San Ginés Lanzarote

Beliebt bei Fuerteventura– oder Lanzarote-Urlaubern sind Ausflüge auf die jeweils andere Insel. Die Überfahrt von Corralejo im Norden Fuerteventuras nach Playa Blanca im Süden Lanzarotes dauert nur rund 35 Minuten. Mit einem Mietwagen lassen sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lanzarotes – vor allem die typische Architektur und Kunst César Manriques gut in ein bis zwei Tagen entdecken. Absolutes Muss ist ein Besuch der Jameos del Agua. Dieses Höhlensystem wurde von Manrique in eine spektakuläre Kulturstätte umgestaltet – Konzertsaal und Swimmingpool inklusive. Fuerteventura wartet dagegen mit beeindruckenden Dünenlandschaften auf und ist ein beliebtes Ziel für Wind- und Kitesurfer.

Auch zwischen anderen Kanareninseln ist Inselhopping unkompliziert möglich: Von Teneriffa aus ist Gran Canaria per Fähre in rund einer Stunde erreicht, La Palma in zweieinhalb Stunden und die Überfahrt nach Lanzarote dauert etwa fünfeinhalb Stunden. Die wichtigsten Fährlinien werden von den Reedereien Fred Olsen und Naviera Armas betrieben.