CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Puderzuckerstrände für Familien, verträumte Badebuchten für Entdecker und malerische Felsenküsten für Abenteuerlustige – Die Strände von Italien haben für jeden Urlauber die passende Kulisse zu bieten. 7.050 Kilometer Küstenlinie zwischen der Emilia Romana und dem Südzipfel Siziliens lassen Urlaubsträume wahr werden. „Bella Italia“ liegt in der Gunst deutscher Urlauber auf Platz 3 der ewigen Hitliste.

„La Dolce Vita“ im mediterranen Klima hat auch nach Jahrzehnten nicht an Attraktivität eingebüßt und die meisten Reisenden zieht es an die Strände der Mittelmeerküste. Wir stellen Ihnen die schönsten Strände Italiens vor und entführen Sie an paradiesische Strandabschnitte und in romantische Felsbuchten.

Spiaggia di Tueredda

Italien Strand Spiaggia di TuereddaAn der Costa del Sud im Süden Sardiniens liegt die malerische Badebucht Spiaggia di Tueredda. Wenn Sie mit dem Mietwagen die Panoramastraße von Chia nach Teulada befahren, öffnet sich auf halber Strecke hinter einer Bergkuppe ein atemberaubendes Panorama mit einem paradiesischen Strand. Goldgelb leuchtet der feine Sand im hellen Sonnenlicht und das türkisfarbene Wasser ist kristallklar.

Vor der Bucht liegt eine kleine Felseninsel im Meer, vor der im Sommer weiße Segeljachten auf dem Wasser schaukeln. Ein gebührenpflichtiger Parkplatz befindet sich an der Straße und eine Snackbar versorgt Sie in den Sommermonaten mit gekühlten Getränken.

Strand von Tropea

Italien - Strand von TropeaIn exponierter Lage auf einem 50 Meter hohen Felsen thront die Kleinstadt Tropea im Süden Italiens. Die malerische Lage brachte Tropea den Beinamen „Perle Kalabriens“ ein. Vor dem mittelalterlichen Stadtzentrum ziehen sich perlweiße Sandstrände und kleine Badebuchten an der Küste entlang.

Nördlich des Jachthafens versteckt sich der kleine Cannon Beach zwischen schroffen Klippen. Junge Leute zieht es an den Strand am Felsen von San Leonardo, wo Kanus und Tretboote verliehen werden. Der weiße Sandstrand ist über eine Treppe von der auf dem Felsen liegenden Altstadt zu erreichen und wird von malerischen Felsen eingerahmt.

Bay of Silence

Italien Strand Bay of SilenceDer Bay of Silence im kleinen Fischerdorf Sestri Levante erstreckt sich vor der traumhaften Kulisse historischer Gebäude an der italienischen Riviera. Sestri Levante liegt auf einer felsigen Landzunge, die an beiden Seiten vom Meer umspült wird. Bunte Fischerboote schaukeln vor dem Strand auf dem türkisfarbenen Wasser und sanft plätschern die Wellen an das Ufer. Gelb, rot und orangefarben leuchten die Häuser am Strand und im Schein der untergehenden Sonne legt sich eine geheimnisvolle Stimmung über die kleine Bucht.

Lu Impostu Beach

Italien Strand Lu Impostu BeachIn der Gemeinde San Teodoro an der Ostküste Sardiniens liegt der kilometerlange Sandstrand Lu Impostu. Im Norden wird der Strand vom felsigen Capo Capicciolu begrenzt, das mit wilder Macchia und Pinien bewachsen ist. Der feine Quarzsand glitzert und funkelt in der Sonne und das Meer schimmert in Abhängigkeit vom Lichteinfall smaragdgrün oder türkisblau.

Hinter dem Lu Impostu Beach erstreckt sich eine flache Dünenlandschaft mit Wacholdersträuchern, Stranddisteln und Liliengewächsen. Die Dünen rahmen einen Lagunensee ein, der über einen schmalen Zufluss mit dem Meer verbunden ist.

Poetto

Italien Strand PoettoPoetto ist der feinsandige Stadtstrand der sardischen Hauptstadt Cagliari. Auf einer Länge von mehreren Kilometern zieht sich der weiße Strand mit seinen zahlreichen als Baretti bezeichneten Strandbars vor der Hafenstadt am Mittelmeer entlang. Am südlichen Ende wird Poetto vom Felsmassiv Sella del Diavolo begrenzt, das von den Einheimischen wegen seiner mystischen Form als Teufelssattel bezeichnet wird.

Der Stadtstrand von Cagliari ist Showbühne, Flaniermeile und Relaxoase zugleich. Hier treffen gebräunte Bikini-Schönheiten, durchtrainierte Beachboys, Familien mit Kindern und Pensionisten vom italienischen Festland zusammen, um die entspannte Atmosphäre im mediterranen Klima zu genießen.

Jesolo Lido

Italien Venezien Jesolo Lido StrandSeit die ersten Touristen in den 50er Jahren in Italien Urlaub machten, gehört der 15 Kilometer lange Jesolo Lido bei Venedig zu den beliebtesten Stränden. Der breite, goldgelbe Sandstrand erstreckt sich an der Adriaküste in Norditalien und bietet Badeurlaubern allen erdenklichen Komfort. Süßwasserduschen, Umkleidekabinen und Snackbars sind vorhanden und das Freizeitangebot reicht vom Banana-Riding bis zum Kitesurfen.

Maria Pia

Italien Maria Pia StrandDer puderzuckerweiche Sandstrand Maria Pia am Stadtrand von Alghero gehört mit seinem kristallklaren Wasser zu den Traumstränden an Italiens Küsten. Der blütenweiße Sand und das türkisfarbene Meer lassen karibisches Urlaubsfeeling aufkommen. Hinter dem Strand schließt sich eine malerische Dünenlandschaft an, die den Lagunensee Calic vom Meer trennt.

Der sanft abfallende Strand Maria Pia ist perfekt für Familien mit Kindern geeignet und bei günstigen Windverhältnissen tummeln sich Windsurfer auf der blauen Wasseroberfläche.

Cala Goloritze

Italien Cala Goloritze StrandDie malerische Felsenbucht Cala Goritze an der wild zerklüfteten Ostküste Sardiniens gehört zweifelsfrei zu den schönsten Stränden Italiens. Schroffe Felsklippen rahmen den schneeweißen Sandstrand ein, der nur mit dem Boot von Cala Gonone oder Arbarax aus zu erreichen ist.

Bereits wenige Meter vom Ufer entfernt fällt der Meeresboden in die Tiefe ab und an den Felsen befinden sich einige der schönsten Schnorchelreviere der Mittelmeerinsel. Die romantische Stimmung wird durch ein Felsentor an der Küste unterstrichen, das von steil aufragenden Klippen eingerahmt wird.

 

Italiens schönste Strände
4.5 (90.82%) 159 Bewertung(en)