CarDelMar.com/de
Seite auswählen

Tiefe Urwälder, ausgedehnte Moorlandschaften, glitzernde Seen und mittendrin gewaltige Ordensburgen und prunkvolle historische Adelssitze – die Masuren im Nordosten Polens sind Naturparadies und alte Kulturlandschaft zugleich. Kopfsteingepflasterte Alleen ziehen sich durch ausgedehnte Waldgebiete und führen an leuchtenden Rapsfeldern vorbei. Hinter den Waldrändern funkelt und glitzert die Wasseroberfläche einer der knapp 3.000 Seen im gleißenden Sonnenlicht. Entdecken Sie auf einer Reise mit dem Mietwagen die letzte große Wildnis Europas, in der Elche, Wisente, Fischadler und Wölfe beheimatet sind.

Das urwüchsige Naturparadies in Polens Nordosten

Entspannung pur: in den idyllischen Dörfern der Region können Sie es ruhig angehen lassen.

Entspannung pur: in den idyllischen Dörfern der Region können Sie es ruhig angehen lassen.

In den winzigen Dörfern in der Masurischen Seenplatte scheint die Zeit stehen geblieben zu sein und über der Landschaft liegt eine beschauliche Ruhe. In den Gärten flattert Wäsche auf der Leine, im Sand scharren Hühner und auf den Dächern klappern Störche in ihren Nestern. Die Masuren sind eine jahrtausendealte Naturlandschaft, deren Ursprünglichkeit selbst unter sozialistischer Herrschaft nicht durch die Ansiedlung von Industrie beeinträchtigt wurde. Heute stehen weite Teile dieser Region unter Naturschutz und zunehmend mehr Menschen entdecken die Schönheit der urwüchsigen Wildnis und verbringen ihre Ferien in der Masurischen Seenplatte. Die kristallklaren Gewässer laden zu ausgedehnten Bootstouren, zum Baden, Schwimmen und Windsurfen ein. Sie können einen ganzen Monat lang in der fantastischen Wasserwelt kreuzen, ohne einen Liegeplatz zweimal ansteuern zu müssen.

Auf den Spuren polnischer, russischer und deutscher Geschichte

Bestaunen Sie prachtvolle Bauwerke, wie hier die Kirche in Święta Lipka.

Bestaunen Sie prachtvolle Bauwerke, wie hier die Kirche in Święta Lipka.

In den Masuren verbinden sich polnische, russische und deutsche Geschichte. Mittelalterliche Bauwerke zeugen vom einstigen Reichtum der Bischöfe und Ordensritter. Eine Entdeckungsreise mit dem Mietwagen führt Sie in der Region Reszel zur mächtigen Burg der ermländischen Bischöfe. Während der Backsteinbau mit den massiven Rundtürmen im 14. Jahrhundert als Bischofssitz fungierte, wurde er im 17. Jahrhundert Adelssitz und später als Gefängnis genutzt. Die eindrucksvolle Feste Boyen in Gizycko wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts zum Schutz der östlichen Grenze des damaligen Deutschen Reiches errichtet. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten in den neunziger Jahren erstrahlen große Teile der Burg heute wieder in voller Pracht und können im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Das Dorf Wojnowo am Ufer des Flusses Krutynia wurde einst von russisch-orthodoxen Siedlern gegründet. Die Attraktion ist das alte Kloster aus dem Jahr 1847 mit der eindrucksvollen Kapelle und dem Friedhof mit seinen verwitterten orthodoxen Kreuzen. Rund 10 Kilometer von der Ortschaft Ketrzyn entfernt liegen im Wald verborgen die Überreste der nationalsozialistischen Bunkerstadt Wolfsschanze. Hier unternahm Claus Schenk Graf von Stauffenberg im Jahr 1944 das missglückte Attentat auf Adolf Hitler. Die Bunkeranlagen zeugen noch heute vom Größenwahn des nationalsozialistischen Regimes. Sie ziehen alljährlich rund 200.000 Besucher an.

Unberührten Naturreservate in der Masurischen Seenplatte

Eine Vielzahl urwüchsiger Landschaften entdecken Sie auf Ihren Ausflügen mit dem Mietwagen in der endlos scheinenden Wildnis der Masuren. Jahrhundertealte Baumriesen erheben sich im mehr als 230 km² großen Mischwald des Borkener Forstes. Baumbewachsene Berge mit einer Höhe von bis zu 200 Metern unterstreichen den ursprünglichen Charakter dieses Naturschutzgebietes. Markierte Wanderwege gibt es nur wenige. Bleiben Sie mit dem Mietwagen auf der asphaltierten Waldstraße und bestaunen Sie die Schaffenskraft der Natur auf kurzen Ausflügen an den Parkplätzen. Die Gefahr, sich in dem Urwald zu verlaufen ist groß. Auf der Fahrt passieren Sie mehrere glasklare Waldseen, an denen Seeadler und die seltenen Schwarzstörche leben. Darüber hinaus sind Wisente, Wildschweine, Elche und Wolfsrudel in diesem Urwald beheimatet. Ein riesiges Findlingsfeld mit rosafarbenen, grauen und schwarzen Granitblöcken erwartet Sie im Naturreservat Fuledzki Rog am Kissian-See. Sie blieben nach der letzten Eiszeit zurück, als sich die Gletscher langsam in den Norden Europas zurückzogen.

Kajakfahren und Wasserwandern in Polens Naturparadies

Die Krutynia ist bestens geeignet für ausgedehnte Touren mit dem Kajak.

Die Krutynia ist bestens geeignet für ausgedehnte Touren mit dem Kajak.

Knapp 3.000 Seen liegen in den fantastischen Landschaftsschutzgebieten der Masuren. Nehmen Sie sich während Ihrer Erkundungsreise mit dem Mietwagen unbedingt die Zeit, die idyllische Seenplatte von der Wasserseite aus zu erkunden. Eine Kanutour auf dem weitverzweigten Flusssystem der Krutynia gehört zu den Highlights eines Aufenthaltes in der Masurischen Seenplatte. In der Ortschaft Krutyń können Sie stundenweise ein Kajak leihen und erhalten dazu die passende Ausrüstung und spannende Insidertipps. Zu den landschaftlich reizvollsten Regionen gehört der Inselarchipel am Niedersee. Mit der Stadt Ruciane-Nida gibt es nur eine größere Ansiedlung in der ausgedehnten Seenlandschaft. Lassen Sie den Leihwagen in der Stadt zurück und brechen Sie zu einer Bootstour in die unberührte Wildnis auf. Sie passieren kleine Kanäle, bewaldete Inseln und glitzernde Seen. Mit etwas Glück entdecken Sie Hirsche und Biber in den Uferregionen. Menschen begegnen Ihnen in der unberührten Wasserwelt so gut wie nie. Je weiter Sie in Richtung Süden vordringen, um so stiller und ursprünglicher werden die Naturlandschaften.

Die Masurische Seenplatte ist eine in weiten Teilen völlig unberührte Wildnis von faszinierender Schönheit. Im Rahmen von Ausflügen mit dem Mietwagen offenbart sich Ihnen eine grandiose Naturlandschaft, in der die steinernen Zeugen einer jahrhundertealten Geschichte lohnende Ausflugsziele bilden.