Sonne, Sandstrand und Samba –an Brasiliens Stränden findet man alles, was einen traumhaften Sommerurlaub ausmacht!

Die schönsten Strände Brasiliens – Gute Laune, Sonne pur und Sambarhythmen

Die schönsten Strände Brasiliens – Gute Laune, Sonne pur und Sambarhythmen
4.7 (94.17%) 24 Bewertung(en)

Wellenreiten, Sonnenbaden, Fußball spielen und Schwimmen – in Brasilien ist der Strand Treffpunkt und Bühne zugleich. An den schneeweißen und goldgelben Stränden wird gesungen, gespielt, getrunken und geflirtet. Öffentlichkeitswirksam setzen sich Bikini-Schönheiten in Szene, während junge Männer bei einem Fußballkick oder einem Volleyballmatch ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Brasilien ist das Land des Sambas, der Caipirinhas und der ausgelassenen Lebensfreude. Mit der Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2014 und den Olympischen Spielen zwei Jahre später stehen zwei sportliche Großveranstaltungen vor der Tür, zu denen Millionen Besucher aus der ganzen Welt erwartet werden. Die beste Reisezeit für einen Besuch liegt zwischen Oktober und Februar im Norden und zwischen Mai und Oktober im Süden des Landes. Wir entführen Sie auf einer Reise mit dem Mietwagen zu den Orten mit den schönsten Stränden zum Schwimmen, Entspannen, Surfen und Schnorcheln.

Buzios – Traumhafte Sandbuchten mit Südsee-Ambiente

Buzios ist nicht weit von Rio de Janeiro entfernt und liegt idyllisch am Atlantik. Bei den Traumstränden der Gegend ist für jeden etwas dabei.

Buzios ist nicht weit von Rio de Janeiro entfernt und liegt idyllisch am Atlantik. Bei den Traumstränden der Gegend ist für jeden etwas dabei.

Mehr als 20 malerisch gelegene Sandbuchten, grüne Hügellandschaften im Hinterland und winzige Inseln vor der Küste machen das einstige Fischerdorf Buzios zu einem Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler. Rund zwei Stunden benötigen Sie mit dem Mietwagen von der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro bis auf die acht Kilometer lange Halbinsel. Die Schauspielerin Brigitte Bardot entdeckte das Badeparadies im Jahr 1964 für sich und mit Mick Jagger, Bill Gates und Jacques Cousteau folgten ihr zahlreiche Berühmtheiten. Kristallklares Wasser, weicher Sand, subtropische Vegetation und ein exzellentes Tauchrevier vor der Küste zaubern ein romantisches Südsee-Flair in den Badeort. Ferradurinha, Geriba und Tartaruga sind die bekanntesten Strände in Buzios. Kleine, idyllisch gelegene Hotels sämtlicher Preisklassen verstecken sich an den Berghängen und im Ortskern. Darüber hinaus gilt Buzios als Trendsetter in Sachen Bikinimode. Unzählige Boutiquen mit den neuesten Modellen der Badebekleidung drängen sich in dem Badeort aneinander.

Jericoacoara – Bade- und Surferparadies im Norden Brasiliens

Der Pedra Fudara-Fels am Strand von Jericoacoara trotzt der Brandung des glasklaren Atlantikwassers schon seit Jahrtausenden.

Der Pedra Fudara-Fels am Strand von Jericoacoara trotzt der Brandung des glasklaren Atlantikwassers schon seit Jahrtausenden.

Jericoacoara liegt im Norden Brasiliens im Zentrum eines weitläufigen Dünengebietes. Die renommierten amerikanischen Tageszeitungen New York Times und Washington Post erklärten den breiten Sandstrand schon einmal zu einem der schönsten Strände weltweit. Bei Jericoacoara ragt die Küstenlinie rund vier Kilometer in den Atlantischen Ozean hinaus und bildet eine riesige Landzunge. Mit Unterstützung des stetig wehenden Ostpassatwindes entsteht auf diese Weise ein konstanter Wellengang, der das ehemalige Fischerdorf zu einem exzellenten Wind- und Kitesurfrevier macht. Kokospalmen säumen die Ufer des breiten Sandstrandes und das glasklare Wasser lädt bei tropischen Temperaturen zu einem erfrischenden Bad ein. Por do Sol ist die größte Düne am Ufer, von der Sie am Abend einen fantastischen Sonnenuntergang genießen. Der goldgelbe Sand schimmert zu diesem Zeitpunkt in unzähligen Gelb- und Orange-Schattierungen. Die Anreise mit dem Mietwagen erfolgt entweder von der Stadt Fortaleza oder von Sao Luis aus.

Florianopolis – Zwischen Dünen, Stränden und Nationalparks

Am unberührten Strand Lagoinha do Leste kann man die Seele baumeln lassen und der brasilianischen Gelassenheit frönen.

Am unberührten Strand Lagoinha do Leste kann man die Seele baumeln lassen und der brasilianischen Gelassenheit frönen.

Florianopolis gilt als die Perle unter den brasilianischen Städten und besitzt mit ihren 42 traumhaften Sandstränden und den artenreichen Nationalparks einen ungeheuren landschaftlichen Reichtum. Unter Insidern gilt der Strand Lagoinha do Leste als der schönste in Florianopolis. Der reizvolle Sandstrand ist nur mit dem Boot oder nach einer rund sechsstündigen Küstenwanderung durch den Regenwald zu erreichen. Steile Felsklippen und grüne Berghänge rahmen den weißen Sandstrand ein und eine zauberhafte Süßwasserlagune lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Nach einer etwa eineinhalbstündigen Fahrzeit von Florianopolis erreichen Sie mit der Praia do Rosa einen perlweißen Sandstrand. Der Traumstrand liegt eingebettet in eine grüne Hügellandschaft und wird sowohl von Sonnenanbetern als auch von Surfern besucht. Zu den außergewöhnlichen Urlaubserlebnissen in Florianopolis gehört eine Wanderung durch die spektakuläre Küstenlandschaft von Lagoa da Conceicao. Der Wanderweg führt am Ufer einer Lagune entlang durch eine subtropische Vegetation und passiert faszinierende Wasserfälle, eindrucksvolle Naturschwimmbecken und die Wohnhausruinen der ersten Siedler.

Fortaleza – Fußball-WM-Spielort mit zauberhaften Stränden

Der Strand von Cumbuco nahe Fortaleza ist ein Geheimtipp für Urlauber, die es lieber etwas ruhiger und ursprünglicher mögen.

Der Strand von Cumbuco nahe Fortaleza ist ein Geheimtipp für Urlauber, die es lieber etwas ruhiger und ursprünglicher mögen.

Fortaleza ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Ceara und im neu gebauten Stadion der drei Millionen Einwohner zählenden Metropole werden anlässlich der Fußball-WM im Jahr 2014 Vorrundenspiele sowie Achtel- und Viertelfinalbegegnungen ausgetragen. Endlos ziehen sich die breiten, belebten Sandstrände an der Atlantikküste bei Fortaleza entlang. Populärster Treffpunkt der Einheimischen ist der Strand Praia do Futuro. Bei einem kühlen Bier trifft man sich in den Strandbars und lässt unter Schatten spendenden Sonnenschirmen die Seele baumeln. Wenn Sie mit dem Mietwagen der Straße Richtung Norden folgen, gelangen Sie nach einer knappen Stunde Fahrzeit nach Cumbuco. Der feinsandige Strand bietet mit seiner Ruhe und Abgeschiedenheit ein eindrucksvolles Kontrastprogramm zum turbulenten Stadtstrand. Ein riesiger Vergnügungskomplex am kristallklaren Meer ist die Ortschaft Porto das Dunas. Sie liegt rund 30 Kilometer von Fortaleza entfernt und empfängt Sie mit einem ausgedehnten Aqua-Park mit etlichen Attraktionen, palmengesäumten Sandstränden und einem riesigen Wassersportangebot.

Recife – Weiße Sandstrände und koloniales Erbe

Recife ist die Metropole im Nordosten Brasiliens und bietet neben Kolonialarchitektur und moderner Skyline viele Strände zum Entspannen.

Recife ist die Metropole im Nordosten Brasiliens und bietet neben Kolonialarchitektur und moderner Skyline viele Strände zum Entspannen.

Recife ist eine Millionenmetropole im Nordosten Brasiliens, deren historisches Stadtzentrum ein malerisches Gassengewirr mit prachtvollen Kolonialbauten ist. Vor der Stadt ziehen sich kilometerlange Sandstrände entlang, die durch ein gewaltiges Felsenriff vor der Brandung des Atlantischen Ozeans geschützt werden. Der sieben Kilometer lange Stadtstrand Boa Viagem erstreckt sich in einem sanft geschwungenen Halbkreis vor dem historischen Stadtzentrum an der Küste. An kleinen Ständen werden süße Ananasscheiben, schmackhafte Kokosnüsse und geröstete Shrimps angeboten. Nach Einbruch der Dunkelheit beginnt das turbulente Nachtleben. Meer und Strand werden mit Flutlicht beleuchtet und bei Ebbe können Sie, mit einem Liegestuhl ausgerüstet, zum vorgelagerten Riff laufen und fernab vom Strand der Meeresbrandung lauschen. Ein Badeparadies mit kristallklarem Wasser sind die 35 Kilometer von Recife entfernt liegenden Strände von Calhetas. Hier finden Sie Ruhe vom turbulenten Großstadttrubel und exzellente Schnorchelreviere.

Salvador de Bahia – Kilometerlange Sandstrände und Inselfeeling

Schwimmen, Surfen, Schnorcheln, Sonnenbaden – an den Stränden um Salvador de Bahia sind dem Badevergnügen keine Grenzen gesetzt.

Schwimmen, Surfen, Schnorcheln, Sonnenbaden – an den Stränden um Salvador de Bahia sind dem Badevergnügen keine Grenzen gesetzt.

Salvador de Bahia ist die drittgrößte Stadt Brasiliens und empfängt Sie mit kilometerlangen Traumstränden, die sich in der sogenannten Allerheiligenbucht entlangziehen. Über eine Länge von 35 Kilometern zieht sich die Strandpromenade an der Atlantikküste entlang. Jeder Strandabschnitt hat sein eigenes Stammpublikum und besitzt ein ganz individuelles Flair. Beachvolleyball und Strandfußball werden an den Stränden Corsário, Jaguaribe und Piatã gespielt. Außerhalb des Stadtgebietes liegt mit dem Flamengo-Strand ein palmengesäumter Strandabschnitt, an dem Sie einige der besten Strandbars erwarten. Bei Ebbe bilden sich zahlreiche Naturpools, die zum Schnorcheln einladen. Der Nachbarstrand Stella Maris gehört zu den populärsten in Salvador de Bahia. Alljährlich werden hier regionale Wettbewerbe im Wind- und Kitesurfen ausgetragen. Ruhe und Erholung finden Sie an den weißen Sandstränden auf der 1.300 Hektar großen Insel Frades Island. In einigen felsigen Badebuchten stürzen Wasserfälle über steile Klippen und bei Ebbe laden riesige natürliche Wasserbecken zum Baden ein. Alle Strände in Salvador de Bahia erreichen Sie innerhalb kurzer Zeit vom Flughafen der brasilianischen Metropole.